Gesellschaft

Eine weitere erfolgreiche Saison

Noch bis Ende November gastiert der Freiämter Circus Monti mit seinem Programm «Villa Monti» in Zürich. Ein Programm das laut Johannes Muntwyler an den Gastspielorten einmal mehr gut beim Publikum ankam.


Monti 4Das Unternehmen Monti läuft, und es läuft richtig gut. Als man im Jahr 2015 das Unternehmen mit dem Circus, der Zeltvermietung und dem Variété auf drei Standbeine gestellt hat, gab es viel zu ordnen und Abläufe zu optimieren. Vor allem der Bereich der Zeltvermietung nahm dabei viel Energie in Anspruch. Doch wie Johannes Muntwyler anlässlich des obligaten Saisonrückblicks vor den Medien bekannt gab, laufen im Jahr 2018 alle drei Standbeine optimal. Das Circus-Programm «Villa Monti» kam beim Publikum sehr gut an und die Tournee mit den Gastspielorten hat sich inzwischen etabliert. In Bern konnte man auch in diesem Jahr vor einem grossen Publikum spielen und auch Winterthur oder Zürich und Solothurn haben sich erfreulich entwickelt. Alles in allem könne man rundum zufrieden sein.

Dubioses Ticketing im Netz
Doch einen kleinen Wermutstropfen gibt es doch. Seit dieser Saison sind Monti-Tickets auf der dubiosen Ticketbörse Viagogo aufgetaucht. Diese Plattform verkauft über das Internet Tickets für den Circus Monti zu völlig überrissenen Preisen und gleichzeitig publiziert sie vielfach auch Vorstellungen als ausverkauft, obwohl sie es gar nicht sind. Die Bemühungen diesem Treiben nahe an der Grenze der Legalität ein Ende zu setzen, seien im Tun betonte Johannes Muntwyler anlässlich der Pressekonferenz. «Es ist allerdings sehr mühsam und wir hoffen, dass wir das Problem in der Saison 2019 im Griff haben werden», liess er in die Zukunft blicken. Er betonte allerdings auch, dass der Circus Monti nicht alleine betroffen ist. Weiter machte er darauf aufmerksam, dass Tickets für den Circus nur über die offizielle Monti-Homepage oder über den seriösen Anbieter Ticketcorner gekauft werden sollen.

Ausblick aufs Variété und Programm 2019
Getreu nach dem Motto Artisten für das Auge, eine Live-Band für das Ohr und Köstlichkeiten für den Gaumen startet am 16. November Monti's Variété in seine vierte Saison. Unter der künstlerischen Leitung von Anna Gattiker wird das Variété-Team im Zeitraum von gerade einer Woche eine Inszenierung für den Spielort im Winterquartier inszenieren, welche in die Zeit von Weihnachten mit den grossen Träumen und der Sehnsucht nach Schnee passt. Die beiden Moderatoren und Comedians Josune Goenaga und Manuel Schunter nehmen als Hauswart-Ehepaar des Circus Monti das Publikum mit auf eine phantastische Reise voller Glamour und der Sehnsucht nach weissen Weihnachten.
Auch die Vorbereitungen für die 35. Monti-Inszenierung im Jahr 2019 sind bereits im vollen Gange. Für Idee und Konzept konnten die beiden Clowns Andreas Manz und Bernard Stöckli gewonnen werden. Schauplatz für das neue Programm wird das kunterbunte Treiben auf einem Jahrmarkt sein. Das Publikum wird mitgenommen auf den Rummelplatz und taucht ein in die Welt der Schausteller und ihrer Buden. Für die Musik wird wie in diesem Jahr Thierry Epiney verantwortlich sein.

Bettina Leemann
08. November 2018
Bilder: Bettina Leemann

Tickets für das Monti Programm in Zürich, das noch bis am 25. November läuft, und Monti's Variété, das am nächsten Freitag, 16. November, Premiere feiert sind unter www.circus-monti.ch erhältlich.

Adresse

freiamtplus.ch
Richard Wurz
Sternengasse 16
5620 Bremgarten

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum

Impressum

Facebook