Gesellschaft

Das Kulturerbe gehört zu unserer Lebenswelt

Dem Verein «abenteuer-zeitreise» wurde im Rahmen des Markts «Historisches Handwerk» in Bremgarten von der Schweizerischen Gesellschaft für Kulturgüterschutz der KGS-Förderpreis 2021 für sein Wirken überreicht.


home kultPreis SGK aeschimann«Historische Bauten haben es schwer, dass sie erhalten bleiben und so zur Wahrung der Geschichte unseres Landes beitragen können», meinte Dr. Heinrich Speich, Vize-Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Kulturgüterschutz (SGKGS) anlässlich der Preisübergabe im Trottenkeller, Bremgarten. Die SGKGS wolle dem Gegensteuer bieten und entsprechende Aktivitäten zugunsten des Schutzes des Kulturerbes unterstützen. So überreiche man mit grossem Dank und in Anerkennung für die geleisteten Arbeit den KGS-Förderpreis 2021 in der Höhe von 4000 Franken dem Verein «abenteuer-zeitreise». Die Mitglieder des Vereins haben mit grossem Engagement und viel Zeitaufwand ein mittelalterliches Haus aus dem Jahre 1480 vor der endgültigen Zerstörung gerettet. Die Initiantin des Vereins, Silvia Aeschimann, bedankte sich im Namen des ganzen Teams und meinte: «Es ist eine willkommene Unterstützung, vor allem aber eine grosse Motivation weiterhin dran zu bleiben.»

Grossartige Geschichte, die verpflichtet
In seinem Referat erklärte Dr. Volker Hermann, Bereichsleiter Architektur und Hausforschung Kanton Bern, die Geschichte des Hauses, das in Thunstetten an der Kirchgasse stand, und ging auf die Einzelheiten der damaligen Bauweise ein. Jetzt stehe in Thunstetten dieses wertvolle Haus nicht mehr, aber dank dem sorgfältigen Abbau und einer fachmännischen Einlagerung bleibe dieses Kulturgut erhalten und könne jederzeit wieder so aufgebaut werden, wie es einst war. Georg Matter, Leiter Abteilung Kultur Kanton Aargau, erinnerte daran, dass es wichtig sei, das Kulturerbe zu pflegen, zu erhalten und zu schützen. «Wir sind die Kulturerben und müssen mit diesem Kulturerbe verantwortungsvoll und umsichtig umgehen.» Es sei nicht immer einfach, so Georg Matter, weil das Objekt manchmal einfach im Weg ist, materiell zerfällt oder schlichtweg nicht mehr interessant zu sein scheint. Die Kulturgüter seien aber die Schnittstellen zur Vergangenheit, betonte Georg Matter, ein fester Bestandteil unserer Lebenswelt. «Die Kulturgüter erlauben uns in unsere Geschichte zu blicken und zeigen uns, wer wir waren, woher wir kommen und weshalb unsere Welt heute so ist, wie sie eben ist.» Dass solche Kulturgüter erhalten bleiben, dazu habe der Verein «abenteuer-zeitreise» mit grossem Engagement einen Beitrag geleistet. Er gratuliere dem Verein im Namen des Kantons Aargau ganz herzlich zum Förderpreis 2021 der SGKGS.

Richard Wurz
24. Oktober 2021
Bilder: Richard Wurz

Adresse

freiamtplus.ch
Richard Wurz
Sternengasse 16
5620 Bremgarten

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum

Impressum

Facebook