Skip to main content

Vor rund drei Jahren hat es «Klick» gemacht – nun gibt die Künstlerin Tamara Braunwalder im Singisen Forum des Klosters Muri einen «Ein Blick» in ihr Schaffen.


home tamara atelierSchon in ihrer Kindheit habe sie gerne gemalt und später dann aber nur Comic gezeichnet, erklärte Tamara Braunwalder im Gespräch. In diesen Gedanken und Erinnerungen und einem steten Suchen ihre Ideen umzusetzen habe sie sich im Jahr 2019 entschlossen wieder mit dem Malen zu beginnen. Dabei habe sie das Können und Empfinden wieder neu entdeckt und der Einstieg in eine ihr bekannte Welt habe geklappt. Sie habe sich in ihrer Leidenschaft zur Malerei wieder gefunden, betonte Tamara Braunwalder. «Es ist die Freiheit, die ich gefunden habe, denn ich kann machen was ich will und niemand redet mir drein», hielt sie fest. Das gebe ihr die Kraft und Energie ihre Ideen gestalterisch umzusetzen und so könne sie sich total auf das Malen einlassen.

«Ich will einfach das malen, was ich sehe und empfinde.»

Tamara Braunwalder

Das Leben gestalten und leben
Einer der Schwerpunkte in ihrer Malerei ist die Frau und eine Art der Widerspiegelung von ihr selbst. In einer intensiven Ausdrucksweise malt sie die Frauen mit ihren Rundungen, Kurven und lässt das Weiche und Sanfte mitfliessen. Dies sei eigentlich ein Wunsch selber so zu sein, meinte Tamara Braunwalder, also lasse sie es in ihre Arbeit fliessen und suche und finde sich selber wieder. «Diese Bilder haben sehr viel mit mir zu tun. Also öffne ich sie und lasse die Menschen einfach lesen.» So wolle sie eigentlich gar nicht viel über ihrer Bilder erzählen, sondern überlasse gerne den Betrachter:innen die Freiheit diese mit ihren Augen zu sehen.

Parallel dazu sei sie aber auch eine Auftragsmalerin, denn sie male Porträt unter anderem von Pferden, Hunden und Katzen. Die Auftragsmalerei sei eine grosse Herausforderung, betonte Tamara Braunwalder, denn da sei das Projekt, die Besitzer:innen und der Wunschgedanke wie es werden sollte. Sie bringt es so auf den Punkt: «Ein bisschen von den Besitzer:innen und mir als Malerin ergibt das Resultat.»

Kunst zu machen sei ein Entscheid gewesen, das eigene Leben zu gestalten und zu leben. So suche und finde sie in ihrer Arbeit die Anworten auf die Fragen in Bezug auf das Leben und sein wirken.

Richard Wurz
26. Januar 2023
Bilder: Richard Wurz

Die Vernissage zur Ausstellung mit Werken von Tamara Braunwalder findet am Mittwoch, 1. Februar um 12.15 Uhr im Rahmen des Kunstfensters Freiamt «Ein Blick» im Singisen Forum des Klosters Muri statt. Die Ausstellung dauert bis 26. Februar und ist Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.murikultur.ch