Magazin

Offline statt Online

Man kennt sich, arbeitet zusammen, aber kennt sich eigentlich doch nicht.


home tab silvano atelierDie Digitalisierung hat es herbeigeführt, dass man wohl effizient und kreativ in einer Gruppe zusammenarbeiten kann, ohne dass man gemeinsame Arbeitsräumlichkeiten haben muss. Bis auf den persönlichen Kontakt funktioniert alles bestens, doch wer steht denn hinter der Arbeit. Den Menschen dahinter wollte der Bremgarter Fotograf Silvano De Matteis aber kennenlernen, ihn in eine Diskussion über die Fachwelt Fotografie verwickeln, Ideen entstehen lassen, Erfahrungen austauschen ‒ einfach miteinander ins Gespräch kommen.

Ein interessantes Ateliertreffen
Silvano De Matteis arbeitet seit mehr als zwanzig Jahren als Fotograf, hat in Bremgarten sein Atelier und gibt auch Kurse. Aber mehrheitlich sei er mit seinen KollegInnen Online in Kontakt. Dazu meinte er im Gespräch: «Ich finde es eigentlich doof, dass man sich fast nur noch Online trifft.» Gedacht, getan ‒ so lud er ein nach Bremgarten zu einem Treffen nach dem Motto «Offline statt Online». Dass dies nicht nur seinem eigenen Bedürfnis entspricht, wurde am vergangenen Sonntag deutlich. Fünfzehn KollegInnen trafen sich zum fachlichen und gesellschaftlichen Stelldichein in seinem Atelier. Mit dabei waren anspruchsvolle AmateurInnen und ProfifotografInnen, erklärte Silvano De Matteis, die sich für das soziale Umfeld des Einzelnen interessierten und vor allem auch, was macht wer wo und wie.
Nein, er habe keinen Fachvortrag vorbereitet, erzählte aber von seiner Arbeit und seiner Arbeitsgestaltung. Damit sei er auf grosses Interesse gestossen, denn es sei nicht der Wunsch der Teilnehmenden gewesen eine Fachschulung zu erhalten, sondern für alle sei der Wunsch sich austauschen zu können im Vordergrund gestanden.

Jeder steht sich am Nächsten
Natürlich habe sich jeder mit seinem Wissen und seiner Arbeit in die Runde einbringen wollen, meinte Silvano De Matteis, aber letztlich sei daraus eine interessante und konstruktive Fachsimpelei entstanden. Man ging im Zeitalter der Digitalkamera auf die Analogkamera ein und informierte sich darüber, wie man schwarz/weiss Filme ohne ein Labor aufbauen zu müssen professionell entwickeln kann. «Insgesamt bin ich mit meiner Idee auf ein positives Echo gestossen und konnte einiges auslösen», hielt Silvano De Matteis fest. Man habe bereits das nächste Treffen in Bewegung gebracht. So trifft man sich am 5. Mai in Bremgarten und setzt sich gemeinsam mit dem Thema «Charakterköpfe» auseinander. Silvano De Matteis bringt letztlich das Ganze so auf den Punkt: «Online ist das Arbeitsinstrument ‒ Offline die Kreativität.»

Richard Wurz
24. Januar 2017
Bild: zVg

Adresse

freiamtplus.ch
Richard Wurz
Sternengasse 16
5620 Bremgarten

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum

Impressum

Facebook