Kultur

Der Blick auf ein Lebenswerk

Es sind über 100 Bilder, welche die Bremgarter Künstlerin Christina Blatter aktuell im Kreuzgang des Klösterlis in Bremgarten zeigt. Unter dem Titel «Tour d'Horizon» bekommen die BesucherInnnen einen breiten Einblick in das Lebenswerk der Künstlerin.


Vernissage Blatter 1Eine Ausstellung, welche die unglaubliche Schaffenskraft einer Künstlerin wenigstens im Ansatz präsentiert oder wie Frau Vizeammann von Bremgarten, Doris Stöckli, in ihrer Laudatio zur Eröffnung der Ausstellung festhielt: «Hand in Hand gehen mit der eigenen Kunst ‒ In allen Lebenslagen unbeirrt und treu sich selber sein – Farben und Formen in Einklang bringen – Harmonie und Perfektion eins werden lassen – oder gar ein Werk zur Liebeserklärung an die eigene Kunst werden lassen», all das sei die Bremgarter Künstlerin Christina Blatter». Dass dies wirklich dem Umstand entspricht, davon konnten sich die Vernissagegäste im Anschluss beim Besuch der Ausstellung überzeugen.

Es sind Werke aus rund vierzig Jahren künstlerischen Schaffens und sie geben dabei einen wunderbaren Überblick über die einzelnen Entwicklungen der Künstlerin. Wie sie immer wieder mit Farbschichten arbeitete und es ihr über all die Jahre hinweg ein besonderes Anliegen war, Farben und Stimmungen einzufangen und wiederzugeben. Momente für die Nachwelt zu erhalten und dabei immer auch der Schönheit des einzelnen Momentes gerecht zu werden. Das alles kann man in den Bildern von Christina Blatter entdecken, sofern man sich auf die wunderbaren, fein geschaffenen Werke einlässt und sich dabei von den Farben, Stimmungen und der Natur begeistern lässt.

Von Kunst berühren lassen
Es ist eine besondere Eigenschaft von Kunst, das hielt auch Doris Stöckli in ihrer Ansprache fest, dass Kunst die Menschen berührt und oftmals auch zu Diskussionen anregt. Sich auf Kunst einzulassen, aber auch seine Kunst der Öffentlichkeit zu präsentieren ist keine einfache Sache. In diesem Sinne gratulierte Doris Stöckli der Künstlerin Christina Blatter zu ihrem Mut, ihre Bilder zu präsentieren und damit auch der Diskussion auszusetzen. Viel Mut hatte die Künstlerin auch bewiesen, diese Ausstellung im Klösterli durchzuführen, weil sie selbst aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage war, ihre Werke an die passenden Stellen zu hängen. Dies musste sie einem Team rund um ihren Lebenspartner Bruno Schwitter überlassen. Keine leichte Aufgabe, seine Werke quasi in fremde Hände abzugeben und schliesslich auch bei der Vernissage nicht dabei sein können. Keine leichte Aufgabe aber auch für die Ausführenden, wollte man doch auf jeden Fall eine Ausstellung ganz im Sinne der bescheidenen Künstlerin schaffen. Wie dies gelungen ist, davon können sich BesucherInnen noch bis am 27. April im Kreuzgang des Klösterli der St. Josef Stiftung in Bremgarten überzeugen.

Bettina Leemann
1. April 2019
Bilder: Bettina Leemann

Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr und Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Karfreitag und Ostermontag ist die Ausstellung geschlossen.

Adresse

freiamtplus.ch
Richard Wurz
Sternengasse 16
5620 Bremgarten

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum

Impressum

Facebook