Kultur

Auf in eine musikalische Woche

Nun sind sie alle angereist, die siebzig jungen MusikerInnen, welche sich beim The Muri Competition einen hoffentlich spannenden und fairen Wettbewerb liefern.

Eröffnung TMC 2019Es ist viel los diese Tage in der Klosteranlage von Muri, denn mit The Muri Competition findet noch bis zum Sonntag, 28. April, der weltweit grösste Oboen- und Fagottwettbewerb für junge und talentierte MusikerInnen statt. So sind denn schliesslich am vom Samstag bis zum Sonntag siebzig Oboisten und Fagottisten aus der ganzen Welt nach Muri gereist, um sich hier einen fairen und musikalisch hochstehenden Wettbewerb zu liefern.

Die Ruhe vor dem Sturm

Am Samstag und am Sonntag verlief es noch relativ ruhig im in der Klosteranlage, denn die jungen Leute mussten erst einmal ankommen und sich in Muri und bei den verschiedenen Gastfamilien im ganzen Freiamt zurechtfinden. Doch bereits am Sonntag musste für die Hälfte der Teilnehmenden der Jetlag bereits vergessen sein, denn die ersten Proben mit den KorepetitorenInnen standen an. Das heisst die jungen MusikerInnen hatten die Gelegenheit gemeinsam mit dem Cembalo oder dem Klavier noch einmal ihre Stücke zu üben und sich aufeinander einzustimmen, damit sie für die Vorträge vor der hochkarätigen Jury, die ab heute Montag starten, musikalisch auf höchstem Niveau sind.

Neben dem Üben gab es aber am Sonntagabend auch einen kleinen aber feinen Eröffnungsanlass im Dachsaal des Klosters Muri. Hier begrüsste der künstlerische Leiter und Initiator Renato Bizzotto die Teilnehmenden samt Gastfamilien, sowie die Jurymitglieder, die KorepetitorInnen sowie die grosse Schar an HelferInnen, welche The Muri Competition überhaupt möglich machen. Ausserdem machte er mit eindrücklichen Worten die Anwesenden und vor allem die TeilnehmerInnen darauf aufmerksam, dass The Muri Competition nicht einfach «nur» ein Wettbewerb, sondern vielmehr ein Festival sein soll, bei dem man auch wertvolle Kontakte und Freundschaften fürs Leben knüpfen könne. Robert Häfner, Stiftungsratspräsident von Murikultur, hiess die Anwesenden ebenfalls in Muri willkommen und machte darauf aufmerksam, dass Dank The Muri Competition der Ort Muri weltweit bekannt sei und über alle Grenzen hinaus strahle.

Nun freuen sich alle auf einen musikalisch hochstehenden Anlass, der für eine Woche die Klosteranlage in Muri zum Mittelpunkt der jungen DoppelrohrbläserInnen macht.

Bettina Leemann
22. April 2019
Bilder: Richard Wurz und Bettina Leemann

Nähere Informationen zum Programm und dem Verlauf des Wettbewerbs gibt es auf: www.the-muri-competition.ch

Adresse

freiamtplus.ch
Richard Wurz
Sternengasse 16
5620 Bremgarten

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum

Impressum

Facebook