Kultur

Zwanzig Facetten der Querflöte

Die Flötenevents in der Alten Kirche Boswil feiern ihr 20. Veranstaltungsjahr ‒ ein Grund zum Feiern und Geniessen.

 

home tab peter lukas grafIn der langen Geschichte des Künsterlhaus Boswil haben die FlötistInnen aus der ganzen Welt ihren festen Platz eingenommen. In den 1960er-Jahren legten die begnadeten Flötisten Aurèle Nicolet (†2016) und Marcel Moyse (†1984) den Grundstein, dass das Künstlerhaus Boswil zu einem internationalen Ort für Flötenmusik wurde. Die «Flötenverrückten» der New Flute Generation Switzerland (NFG) liessen 1999 die Tradition neu aufleben.

Zehn Jahre «Flautando»
Was in den 1960er- und 1970er-Jahren begann, liess Boswil zu einem internationalen Treffpunkt für Flötenmusik werden. Damit verbunden waren nicht nur Konzerte, sondern Flötenkurse mit weltweit anerkannten Flötisten. Bereits in den 1980er-Jahren fand in der Alten Kirche Boswil das erste Flötensymposium statt. Die NFG mit Elisabeth Kindt, Jonas Lindenmann und Stefan Keller gaben dann 1999 neuen Schwung und seit zehn Jahren treffen sich die FlötistInnen jährlich zum «Flautando» mit bereichernden Workshops, die den BesucherInnen die Welt der Querflöte aufzeigen. Und das Spezielle an Flautando ist, dass das Publikum in den Workshops Neues erfährt und zum Mitspielen und Ausprobieren eingeladen ist.

20 Mal Zugabe als Konzert
Mit Flautando 2019 kann Projektleiter Stefan Keller unter der Schirmherrschaft des Künstlerhauses Boswil das 20. Veranstaltungsjahr der Boswiler Flötenevents feiern. Das Ganze steht unter dem Motto die grossen Zwanzig. So werden 20 internationale Flötenpersönlichkeiten in Workshops Einblick in ihr Schaffen geben und über ihr Lieblingsthema referieren. Das heisst, diese vielfältige Flautando wird den BesucherInnen 20 Facetten der Querflöte und des Querflötenspiels aufzeigen. Wer sich auf einen Tag auf «Flöte pur» einlässt, wird die Querflöte in ihrer ganzen Breite erleben können, Erfahrungen und Erinnerungen austauschen, Neues entdecken, gemeinsam fachsimpeln und mit neuer Motivation in den Flötenalltag zurückkehren. Anlässlich der Flautando 2018 erinnerte Peter-Lukas Graf daran, dass es Musik sei, die er seiner Flöte entlocke und nicht einfach reine Technik und darauf lege er grossen Wert.

Ein totales musikalisches Eintauchen in die Flötenmusik bietet zum Abschluss des Tages das Encore-Konzert. Dabei lassen es die Künstlerinnen und Künstler nicht dabei bewenden, ihr Können aufblitzen zu lassen, sondern treu dem Motto «die zwanzig Grossen» werden sie 20 klassische Zugabenstücke in einem Konzert spielen. Da darf man gespannt sein, welchem Komponisten sie den Vorzug geben werden, um das Publikum musikalisch zu erfreuen.

freiamtplus
28. Oktober 2019
Bilder: redaktion

Flautando 2019 findet am Samstag, 9. November in der Alten Kirche Boswil statt. Die Workshops beginnen um 9 Uhr und das Konzert «20 Encores» um 20.20 Uhr. Weitere Informationen unter www.kuenstlerhausboswil.ch

 

 

Adresse

freiamtplus.ch
Richard Wurz
Sternengasse 16
5620 Bremgarten

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum

Impressum

Facebook