Und das noch

4. Adventssonntag

Nun stehen wir kurz vor Heiligabend und damit Weihnachten und einmal mehr bleibt da der Glaube, dass ein Engel auf Erden kommt.


home adv engel gelbGibt es sie oder gibt es sie nicht? – Engel? Nun ja, ich werde und kann Ihnen diese Frage auch nicht beantworten. Aber gerade in der Weihnachtsgeschichte spielen die Engel, welche den Menschen erscheinen, eine überaus zentrale Rolle. Es ist der Engel, welcher Maria die Frohe Botschaft überbringt, dass sie den Sohn Gottes zur Welt bringen wird. Es sind Engel, welche die Botschaft der Geburt des himmlischen Kindes über die ganze Welt hinweg verteilen. Ganz nach getreu dem alten Weihnachtslied «Vom Himmel hoch, da komm ich her...». So zumindest steht es im Buch der Bücher und es ist uns Menschen überlassen, was wir damit machen und anstellen.

Offengestanden wäre es manchmal schon schön, man würde diese Engel öfters spüren. Doch haben wir Menschen in den vielen Jahren nicht längst aufgehört auf sie zu hören, sie überhaupt wahrzunehmen. «Mein Engel» ein liebes Wort einem lieb gewonnen Menschen, der einem vielleicht aus der Patsche hilft oder eine traurige Situation wieder heiter macht. Einen Schutzengel hat der eine oder andere, wenn er bei einem Unfall glimpflich davonkommt und wir Eltern raten unseren Kindern, ihren Schutzengel, wenn sie waghalsig sind und auf abenteuerliche Art und Weise die Welt entdecken, ihren nicht über zu strapazieren. Engel müssen genau wie Wunder immer dann herhalten, wenn wir Menschen keine vernünftige Erklärung für ein Ereignis mehr finden.
Vielleicht auch darum die Erwähnung der Engel im Buch der Bücher. Da wird eine Jungfrau schwanger und schenkt einem ganz besonderen Kind das Leben. Da muss der Engel herhalten, der die Botschaft überbringt, denn nur mit einem himmlischen Wesen lässt sich das überhaupt erklären. Himmlische Wesen auch am Himmel und schliesslich beim Stall, wo das Kind in der Krippe liegt. Nun ja, das Internet mit Twitter und Co gab es zum damaligen Zeitpunkt noch nicht. So mussten Engel diese ehrenvolle Aufgabe übernehmen und natürlich nicht zu vergessen der Stern, welcher mit seinem Schweif die Menschen zum richtigen Ort führte.

Man mag von Engeln halten was man will. Man mag sie nett, herzig, schlicht und einfach himmlisch finden. Irgendwie ist es gerade in der Adventszeit ein beruhigendes Gefühl, dass Engel auf ihre Weise nahe sind und uns beschützen.

Bettina Leemann
22. Dezember
Bild: Bettina Leemann

Adresse

freiamtplus.ch
Richard Wurz
Sternengasse 16
5620 Bremgarten

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum

Impressum

Facebook